Augenblick, bitte! Nr. 5

Täglicher Blick auf 2 Entwicklungen beim Thema Müll. Jeweils eine kritische und eine erfreuliche Nachricht. Zum Schmökern, Aufregen, Kommentieren, Lachen.

Noch ’ne Havarie für die Menschen. Tierisches Unglück für die Nordseebewohner. Geborstene Container der MSC Zoe belasten den Lebensraum um Borkum auf unbestimmte Zeit

Aber: Jeder kann helfen, die Küstenwache, Vereine und die vielen Freiwilligen zu unterstützen!

Mikroplastik, Peroxide und Weichmacher: krank machende Chemie entwich aus den 2 Gefahrgutcontainern. Leere Gefahrgutsäcke wurden schon angespült.

Folgender Twitterkanal zeigt die Entwicklungen direkt nach den Tagen der Havarie sehr übersichtlich im Video:

Doch augenscheinlich halfen sehr viele Menschen beim Aufräumen all der angespülten Gegenstände und Verpackungen. Ein Gutes hat der Müll: alle Aufsammler und viele Beobachter der Nachrichten werden sensibilisiert. Und nach stundenlangem Strandreinigen werden viele vermutlich bewusster mit Verpackungen und unnützen Produkten umgehen als vorher.

„Wir nehmen nicht mehr hin, dass uns der Plastikmüll buchstäblich vor die Füße fällt“


…sagen die Macher von kueste-gegen-plastik.com und entwarfen eine App, mit der man den Unternehmen ihr Plastik madig macht.

EINE APP mit der man Produkte mit Plastik scannt und automatisch dem Hersteller seinen Einspruch schickt! Ich habe es probiert und das macht schon Spaß, so einfach etwas gegen Plastik zu tun! Hier der Link.

Ansonsten kann man immer einen überzähligen Heller an die Aktivisten SPENDEN! Kannst du ein paar Euro entbehren? Dann bitte hierhin

Kueste gegen Plastik!

Der Stand der Bergung: Am Freitag waren 240 der 291 Container gefunden. Eingesammelt wurde inzwischen von Styropor über Schuhe bis hin zu Kühltruhen 1200 Tonnen verlorene Fracht, berichtet MSC.

Mikroplastik ist erneut ein Riesenproblem an dieser Stelle, dennoch startete die Reichsuniversität Groningen mit ihrem Fundformular eine tolle Möglichkeit, Müllfunde zu teilen!


5 Kommentare zu „Augenblick, bitte! Nr. 5

  1. Die angekündigte APP kann man hier downloaden:
    https://www.kueste-gegen-plastik.de/unterstuetzen#app

    Erstaunlich, wieviele Menschen hier schon aktiv geworden sind!
    Der Verein „Schutzstation Wattenmeer“ z.B. bietet
    interessierten Schulklassen aller Altersstufen die Möglichkeit, auf der Wattenmeerinsel Amrum mitten im Nationalpark Wattenmeer aktiv zu werden. „Während eines fünftägigen Aufenthaltes können Sie mit Ihren SchülerInnen einen Beitrag zur Beseitigung von Strandmüll leisten.“
    Mehr über die Super-Bedingungen beim Hilfe-Leisten:
    https://www.schutzstation-wattenmeer.de/mit-uns-aktiv/klassen-im-einsatz/

    1. Richtig, habe den Link auch nochmal nachgetragen. Sobald man auf kueste-gegen-plastik.de ist, sieht man eigentlich sofort den Download-Link.
      Ein „klasse“ Projekt auf Amrum, muss ich sagen, so etwas gab es vermutlich in meiner Schulzeit noch nicht, dafür hatten wir bei Frau Schreyer genauestens die Mülltrennung… ich glaube, da find meine kleine Obsession mit dem Thema bereits an 😀
      Lass uns das weiterleiten an alle Lehrkräfte!

      1. Hervorragende Idee! Vielleicht haben Deine alten Lehrer Lust, sie in die nächst größeren Lehrer-Netzwerke weiterzutragen. Zumindest seh ich dort eine gute Zielgruppe für nützliche Feedbacks an dieser Stelle.

  2. Toll, dass so viele Leute dabei helfen, den gestrandeten Müll aufzusammmeln. (Auch wenn einige nur dort sind um günstig Sachen abzustauben^^)
    Daher auch Danke für den Link, um den Helfern und Aktivisten finanziell etwas unter die Arme zu greifen.

    Schade, dass solche Sachen immer erst vor der eigenen Haustür passieren müssen, damit diese Probleme hier besser wahrgenommen werden und nicht so ignoriert werden wie die durch uns vermüllten Strände in den anderen Teilen der Erde.

    1. Danke DIR für dein Interesse, gleich zu spenden ❤ es rührt mich, dass du soo engagiert bist!
      Meinst du, dass die Leute auf Sachen hoffen? Wenn ich noch 2 Wasserkocher, Tür(herz)deko und Bililgschuhe fände, würde ich die nur gleich ins Verschenks-Regal tun. Ist halt großteils überflüssiger Schrott, was an Produkten auf den Frachtern umherschippert. Meine Meinung 😉

Was denkst du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.